MIK LogoInfozentrum
Mallißer Industriekultur

Den typischen Dorfcharakter sucht man in Malliß vergeblich. Geprägt wurde der Ort durch seine industrielle Vergangenheit. Über Salz- und Kohlebergbau entstanden Ziegeleien, eine Pappfabrik, Sägewerke bis hin zu einem großen Spanplattenwerk mit 300 Beschäftigten. Gesammelte Text- und Fotodokumente, sowie kleine Erinnerungsstücke findet man im Informationszentrum Mallißer Industriekultur (MIK), neben digitalisierten Ton- und Filmaufnahmen, die zum Teil auf der Bürgerplattform www.elbe505.de schon veröffentlicht sind. Die örtlichen Wissensträger der Mallißer "CHRONIKER" geben vor Ort Auskunft über die Entwicklung der Kulturlandschaft und zeigen auf geführten Erlebnistouren zu Fuß oder per Rad, wie sich die Natur, entlang der Bergbaukanäle, ihren Lebensraum zurück erobert.

FahrradverleihMallißer Industriekultur
Erleben, Erwandern, Erfahren

An den drei Fahrradstationen "Griese Gegend" kannst du dir Elektrofahrräder leihen.